Lage/Anfahrt

Im Zentrum von Aschaffenburg

Kirchenportal in Aschaffenburg

Einen historischen Stadtrundgang beginnt man am besten am Schloß Johannisburg mit Blick auf den Main. Von dort aus geht es weiter in die Altstadt mit ihren idyllischen Winkeln und historischen Fachwerkhäusern.

Der Geschichts- und Kunstverein Aschaffenburg ist wie auch das PostApart in der Wermbachstraße ansäßig.

Genealogische Informationen zur Stadt Aschaffenburg finden sich hier: http://genwiki.genealogy.net/Aschaffenburg

Historisches

Der Name Aschaffenburg stammt wahrscheinlich von ahd. ascaphaburc ,  „Burg am Eschenwasser“.

Seit der späten Jungsteinzeit sind im Bereich des heutigen Stadtgebietes von Aschaffenburg und in nächster Umgebung durchgehend Menschen ansässig.

Im 5.Jahrhundert siedelten an der Furt über den Main die Alemannen, die jedoch bald von den Franken verdrängt wurden.  Ab dem 12. Jahrhundert begann die Entwicklung der befestigten Siedlung Aschaffenburg zu einer Stadt im Rechtssinne. Um 1220 wurde mit dem Bau der alten Burg begonnen, dem Vorgängerbau des heutigen Schlosses Johannisburg. 1810-1813 war Aschaffenburg Hauptstadt des Großherzogtums Frankfurt und seit 1814 gehört Aschaffenburg zu Bayern.